Rouanet-Gymnasium Beeskow

Capoeira

Sie sind hier: Projektwoche > 2017 > Capoeira

Autor: Klasse 9C

Datum: 30.11.2017

Wir, die Klasse 9c, erlernten den afro-brasilianischen Kampftanz Capoeira. Beigebracht wurde uns dies von Jeronimo, der seit 4 Jahren in Deutschland lebt. Als Capoeira bezeichnet man einen brasilianischen Kampftanz, der in der Kolonialzeit von den verschleppten Sklaven aus Afrika nach Brasilien gebracht und dort weiterentwickelt wurde. Beim Capoeira versucht man einen fortlaufenden Dialog darzustellen. Dabei soll man sich nur mit Hilfe seiner körperlichen Bewegungen ausdrücken, somit wird mit den Augen gesprochen anstatt mit dem Mund. Um den Capoeira näher kennen zu lernen, machten wir anfangs einzelne Übungen, um erst einmal ein Gefühl für die Bewegungen zu bekommen. Wir spielten ein Bewegungsspiel, um unsere Teamfähigkeit zu stärken. Das Ziel war es, Informationsblätter zu erhalten. Diese brauchten wir anschließend für einen kleinen Vortrag über die Geschichte des Capoeira. Nach einer kurzen Pause versuchte Jeronimo, uns die ersten Techniken des Kampftanzes zu lehren. Wir begannen mit leichten Schrittfolgen, deren Schwierigkeitsgrad sich von Mal zu Mal steigerte. Als dann die ersten Drehungen hinzukamen, waren wir jedoch etwas überfragt. Doch auch das meisterten wir als Klasse gemeinsam. Zum Schluss verabschiedeten wir uns mit einem erneuten Bewegungsspiel, bei dem sich jedoch zwischendurch zwei Leute gegenüberstanden und sich in die Augen blickten, um ihrem Gegenüber Respekt zu erweisen. An sich war dieser Tag sehr informativ und eine schöne Abwechslung zu den restlichen Tagen. Wir hatten alle das Gefühl, dass dieses Projekt unsere Teamfähigkeit verstärkt hat und können es nur weiterempfehlen.