Rouanet-Gymnasium Beeskow

Auf den Stühlen der Abgeordneten

Sie sind hier: Klassen- und Kursfahrten > 2018 > Auf den Stühlen der Abgeordneten

Autor: Mascha Becker

Datum: 04.01.2018

Am Montag, den 04.12.2017 starteten wir, die Klassen10A und 10B, mit unseren Klassenlehrern Frau Teichert, Frau Orth-Buhl und Herrn Orth gegen acht Uhr unsere Exkursion nach Potsdam in den Landtag.

Dort angekommen, waren wir erst einmal überwältigt von der Größe des Gebäudes. Zunächst wurden wir von zwei Potsdamer Studentinnen begrüßt, welche nebenberuflich Planspiele mit Kindern und Jugendlichen im Landtag leiten und uns anschließend erklärten, wie der Tag ablaufen würde.

Unser Planspiel bezog sich auf das Thema „Führerschein mit 16, ja oder nein?“. Wir sollten somit den Ablauf der Gesetzgebung, welchen wir vorher im PB-Unterricht behandelt hatten, nochmals näher kennen lernen und über Simulationsspiele verinnerlichen.

Wir wurden in verschiedene Fraktionen eingeteilt, die alle verschiedene Ansichten bezüglich dieses Themas vertreten sollten. Die Aufgabe war, innerhalb der einzelnen Fraktionen den Gesetzesentwurf zu besprechen und jeweilige Reden zu verfassen, die unsere Meinung zum Ausdruck bringen sollten.

Nach circa 30 Minuten versammelten wir uns im Plenarsaal, saßen auf den Stühlen der Abgeordneten Brandenburgs (was an deren Namensschildern zu erkennen war) und tagten über die Ergebnisse der einzelnen Diskussionen. In jeder Fraktion gab es eine Person, welche die Rede vortrug. Dies führte zu einigen schmunzelnden Gesichtern, da es ja doch eine recht ungewohnte Situation war, im Plenarsaal des Brandenburger Landtags zu stehen und eine Rede zu halten.

Anschließend aßen wir zu Mittag. Das Essen wurde uns vom Landtag gesponsert.

Nach der kleinen vegetarischen Stärkung ging es mit weiteren Besprechungen innerhalb verschiedener Ausschüsse weiter. In diesen arbeiteten wir Änderungsvorschläge aus, um sie dann innerhalb der Fraktionen zusammenzutragen. Weitere Reden wurden verfasst, die wir dann wieder im Plenarsaal verteidigten.

Schlussendlich einigten wir uns auf die Durchsetzung des Gesetzes und hatten dann noch die Möglichkeit, unsere Meinungen zum Tage im Landtag zu äußern.

Wir verbrachten dann noch zwei Stunden auf dem Potsdamer Weihnachtsmarkt, was wir alle intensiv zum Gebrannte-Mandeln- und-Langos-Essen nutzten.

Trotz der Tatsache, dass wir wegen der schlechten Verkehrssituation dann etwas verspätet wieder in Beeskow ankamen, war es eine sehr gelungene, anschauliche PB- Exkursion, die uns die Tätigkeit von Politikern, insbesondere bei dem Beschließen von Gesetzen, näher brachte.