Rouanet-Gymnasium Beeskow

Rückbesuch aus Frankreich

Sie sind hier: Schüleraustausch > 2017 > Rückbesuch aus Frankreich

Autor: Hugo Jedamski

Datum: 16.05.2017

Nachdem wir im Herbst letzten Jahres die französischen Schüler besucht haben, ihren Alltag kennenlernten und die Britannie gesehen haben, kamen sie nun vom 2. bis zum 11. Mai zu uns.

Am Dienstag Abend holten die Familien ihre Austauschpartner vom Bahnhof in Fürstenwalde ab. Wieder zuhause angekommen, sind die meisten, von der langen Reise erschöpft, sofort eingeschlafen.

Am nächsten Tag ging es jedoch schon sehr früh wieder los. Die französischen Schüler mussten zu Studenbeginn am Glaskasten sein, da sie mit der Klasse eine Stadtrallye in Beeskow machten, das Musikmuseum, die Burg inklusive Erklimmen des Bergfrieds und das Rathaus besuchten.

Am Donnerstag fand eine Exkursion, in das "Schwapp", die Schwimmhalle in Fürstenwalde statt, an der alle am Austausch beteiligten Schüler teilnahmen.

Am Freitag fuhren die französischen Schüler nach Berlin, sahen ein paar Sehenswürdigkeiten und lernten die Hauptstadt ein wenig besser kennen.

Einige ruhten sich dann am Wochenende erst einmal von der anstrengenden Woche aus. Andere trafen sich untereinander und wieder anderen fuhren auch noch einmal nach Berlin, um noch ein wenig mehr Zeit dort zu verbringen. Auch wurde die Sommerrodelbahn in Bad Saarow von einigen besucht.

Innerhalb der zweiten Woche hatten sich dann die meisten bereits gut an den Rhythmus der deutschen Schüler gewöhnt und die französischen Schüler lernten den Unterricht an unserer Schule kennen, der teilweise Unterschiede zu dem aufwieß, den sie gewöhnt sind.

Am Dienstag fand eine Exkursion zu der Gedenkstätte in Sachsenhausen statt, dem ehemaligen Konzentrationslager. Nach der langen Anreise, trafen sich alle Schüler in ihren Klassen und bekamen seperate Führungen, die Franzosen und Französinnen auf französisch. Die Schüler waren von dem was sie sahen interessiert, jedoch auch ein wenig schockiert.

Am vorletzten Tag, dem Mittwoch, wurde am Abend noch einmal ausgiebig gefeiert. Jeder brachte etwas zum Buffet mit, und so ergab sich ein bunter Mix aus hausgemachten Speisen und Beilagen. Vor dem Essen wurden noch viele Fotos gemacht. Außerdem führten sowohl die französischen, als auch die deutschen Schüler noch ein paar Lieder und Sketche auf. Die französischen Schüler sangen "Au Revoir" von Mark Forster und führten das Märchen Dornröschen auf. Von den deutschen Schülern traten einige Instrumentalisten auf und es wurde "Jour 1" ("Tag 1") von Louane gesungen.

Nachdem dann am Donnerstag noch ein letztes mal der Unterricht besucht wurde, verabschiedeten sich alle schweren Herzens voneinander und versprachen sich, sich auch außerhalb des Austauschs noch einmal wieder zu sehen.