Rouanet-Gymnasium Beeskow

Postdramtisches Theaterstück

Sie sind hier: Weitere Veranstaltungen > 2018 > Postdramtisches Theaterstück

Autor: DS Kurs des 12. Jahrgangs

Datum: 19.03.2018

Liebe Lehrer/Innen und Schüler/Innen
Es war einmal…
…ein DS-Kurs des 12. Jahrganges, welcher die letzten eineinhalb Jahre an der Umsetzung eines eigenen Theaterstückes gearbeitet hat. Wir, die zwölf Schüler, haben entschieden, uns Handlungen, Schauplätze und Figuren der klassischen Märchen zu bedienen und daraus ein postdramatisches Theaterstück zu entwickeln. „Postdramatik? Was ist das denn?“ In der Postdramatik rückt die Handlung in den Hintergrund. Es werden nur Teile und Fragmente gezeigt. Das Stück besitzt ein Thema, welches szenisch bearbeitet und dargestellt wird. Zudem dominiert nicht ein theatrales Zeichen wie Text, Gestik, Mimik, Musik oder Kostüm, um eine eindeutige Aussage zu präsentieren, sondern alle Zeichen stehen gleichrangig nebeneinander. Die Szenen werden mittels verschiedener Montagetechniken miteinander verbunden und zu einem Stück zusammen gefügt.

Viele der Märchenfiguren, so fanden wir heraus, besitzen Träume und Wünsche, während sie auf der Suche nach Liebe sind. Das hat uns motiviert dies zum Thema unseres Stückes zu erwählen, weil es unserer Auffassung nach auch noch heute so ist. Man sollte seine Ziele immer vor Auge haben, verfolgen und niemals aufgeben. Die Figuren unseres Stückes befinden sich in dieser o.g. Situation und treffen dabei immer wieder aufeinander. Zum einen begegnen sie sich auf ihrer verzweifelten Suche nach der Liebe in einer Dating Show, oder starten den Versuch die Angetraute wieder los zu werden oder versuchen das Glück in einer Zeitungsanzeige oder Game Show zu finden. Jede Figur verfolgt ihren eigenen Traum, doch wird sie ihn am Ende erreichen oder aufgeben?

Unsere Vorstellung beginnt am Donnerstag, den 22.03.2018 in der 5/6 Stunde im Schützenhaus (11.50) Uhr. Wir freuen uns auf euch.