Rouanet-Gymnasium Beeskow

Unesco-Auszeichnung

Sie sind hier: UNESCO > Unesco-Auszeichnung

Autor: D. Orth, UNESCO-TEAM

Datum: 01.12.2010

Rouanet-Gymnasium erhält Auszeichnung durch das Nationalkomitee der Deutschen UNESCO-Kommission als Weltdekade-Projekt

Nachhaltigkeit in der Gesellschaft und speziell im Bildungssystem zu verankern - dafür wurde das Rouanet-Gymnasium Beeskow am 24. November 2010 als Offizielles Dekade-Projekt für seine Anstrengungen im Rahmen der "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" (BNE) durch das Nationalkomitee der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet. <font size='+1'>Damit sind wir anerkanntes Dekade-Projekt der Weltdekade der Vereinten Nationen 2005-2014. Die feierliche Veranstaltung, bei der das Rouanet-Gymnasium u.a. das digitales Logo der UNESCO- Weltdekade, einen enstprechenden Stempel, eine Fahne und eine Urkunde erhielt, fand in den Festsälen der Residenz der Stadt Neumarkt i.d. Opf. statt und wurde vorgenommen von Prof. Dr. Gerhard de Haan, dem Vorsitzenden des Nationalkomitees der Deutschen UNESCO-Kommission. Die Würdigung von Seiten des Rouanet-Gymnasiums nahmen entgegen Herr Direktor Jürgen Teichert, der UNESCO-Teamkoordinator Dirk Orth sowie die beiden Schüler-Projektkoordinatoren des ausgezeichneten Projekts "Euer Leben/Unser Leben - gemeinsam erleben" Sophie Kamenz und William Kiesow. [p]Die Auszeichnung erhielt das Rouanet-Gymnasium für [b]seine Konzeption "Bildung für nachhaltige Entwicklung" nicht (nur) in Projekttage zu legen, sondern - wie beispielhaft an der Idee eines Austauschprojekts mit der "Ecole Carolus Magnus" in Burundi zu sehen sei - möglichst alle Fachbereiche der Schule einzubeziehen. So arbeiten neben dem eigentlichen Projektteam, der UNESCO AG, der AG "Fairer Handel" auch die Fachbereiche Chemie (kostengünstiges und wenig materialintensives Experimentieren), Englisch, Französisch (Briefpartnerschaften), Musik , Geschichte und Geografie an der Nachhaltigkeitsthematik; unterrichtsbegleitend laufen Projekttage wie die aktuelle Projektwoche zum Thema "Geld- Schein oder Sein - dreht sich die Welt auch ohne Geld?", Benefizkonzerte und der jährliche Spendenlauf zur Unterstützung von Schulen in Kolumbien und Burundi. Das Rouanet-Gymnasium Beeskow gehört damit zu den herausragenden Projekten, die von der Jury der Deutschen UNESCO-Kommission unter über 2000 Bewerbungen ausgewählt wurden, um damit den Beitrag der Schule anzuerkennen, den Wachstumsprozess der Dekade in ganz Deutschland sichtbar zu machen und sich in vorbildlicher Weise für "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" (BNE) zu engagieren,

Die Jury begutachtet jedes eingereichte Projekt sehr genau und entscheidet nach folgenden Voraussetzungen:

  • Es beinhaltet ein Verständnis von Nachhaltigkeit, das die drei Bereiche Ökologie, Ökonomie und Soziales möglichst gleichermaßen berücksichtigt.
  • Es hat einen innovativen Ansatz.
  • Es kann auch von anderen Personen durchgeführt werden. Es ist also modellhaft.

Außerdem muss ein Dekade-Projekt einen Bildungsanspruch haben und zu einem konkreten Ergebnis führen. Ausgezeichnet werden nur mittel- und langfristige Vorhaben von mindestens zwei Jahren Dauer. Der Internetauftritt des Projekts muss deutlich machen, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung im Mittelpunkt steht und welche Kompetenzen die Beteiligten bzw. Lernenden in dem Projekt erwerben können.
Das Rouanet-Gymnasium Beeskow bindet sich mit dieser Auszeichnung zum Weltdekade-Projekt in ein Netzwerk ein, zu dem u.a. die an diesem Tag ebenfalls ausgezeichneten Organisationen wie der "Deutsche Kinderschutzbund", die Fachhochschule Osnabrück, die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft(DLRG), der deutsche Sparkassen Verlag, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V., Germanwatch e.V., die Technische Universität Dresden, oder die Global Marshall Plan Foundation, Hamburg gehören.