Rouanet-Gymnasium Beeskow

Projekt Querklang

Sie sind hier: Konzerte und Ausstellungen > 2011 > Projekt Querklang

Autor: Marvin Frömming, 10a

Datum: 05.12.2011

Am 16.11. kamen die Musiker der Universität der Künste vom „Projekt QuerKlang“ an unsere Schule und zeigten der Klasse 10a, wie mithilfe von Dingen aus der Natur und eigenen Ideen tolle Musikstücke entstehen können. Zuerst galt es, sich ein geeignetes Instrument zu suchen: Von Schilfrohren über verschiedene Steine und Äste bishin zu Besteck aus der Cafeteria war hierbei alles vertreten. Herauszufinden, wie man mit diesen Materialien verschiedene Geräusche und Klänge erzeugen kann, war die nächste Aufgabe. Dann wurden zuerst in Partner-, später in Gruppenarbeit eigene kleine Stücke komponiert, in zwei großen „Orchestern“ eingeübt und schließlich vorgestellt. Dabei standen uns die Projektleiter während dieser zwei Stunden mit Rat und Tat zur Seite und hatten auch ein paar gute Tipps für uns, um die einzelnen Kompositionen noch zu verbessern.

QuerKlang hat uns gezeigt, dass man nicht unbedingt die üblichen Musikinstrumente wie Gitarre, Klavier oder Violine braucht, um gute Musik zu machen, sondern diese auch genau so gut in der Natur finden kann. Außerdem dürfte das Komponieren für den ein oder anderen nun wohl nicht mehr eine unlösbare Aufgabe darstellen.