Rouanet-Gymnasium Beeskow

Mein Aufenthalt am Rouanet-Gymnasium Beeskow

Sie sind hier: Schüleraustausch > 2011 > Mein Aufenthalt am Rouanet-Gymnasium Beeskow

Autor: Yegana Gurbanova (Deutschlehrerin)

Datum: 30.11.2011

Ich habe 3 Wochen lang am Rouanet-Gymnasium im Rahmen des PAD einen Einblick in das deutsche Schulsystem gewinnen können. Nun ist mein Hospitationsaufenthalt zu Ende und ich habe viele positive Eindrücke erhalten. Obwohl ich Deutschlehrerin bin, habe ich auch bei anderen Fachlehrern hospitiert. Fast alle Fächer waren für mich interessant. Ich habe gesehen, dass mit modernen Methoden unterrichtet wird. Alle Schüler sind fleißig. Sie haben viele moderne Lernmaterialen, können mit denen gut arbeiten. Wenn ich die Schüler in Deutschland und in Aserbaidschan vergleiche, sehe ich große Unterschiede. Sie sind selbständig, können ihre Meinungen sagen, begründen. In Gruppenarbeit, in Partnerarbeit arbeiten die Schüler gut und fleißig und haben keine Schwierigkeiten. Ich habe viele interessante Projekte gesehen. Die Projekte waren in verschiedene Themen eingeteilt, die die Schüler zum Abschluss präsentierten. Das war für mich sehr interessant.

Die Lehrer sind hoch qualifiziert und haben verschiedene, moderne Unterrichtsmethoden, die für mich fremd sind. Sie sind nett, freundlich und sehr fleißig, immer hilfsbereit. Fast alle haben mir geholfen, um viele neue Unterrichtsmethoden nähere kennen zu lernen. Ich bin erste Mal in Deutschland. Aber mit ihnen habe ich mich nie fremd gefühlt. Ich danke dafür Frau Fiedler, Frau Glodek, Frau Engler, Frau Selke, Frau Tietz usw.

Ich danke Familie Fiedler für die Reise in einige deutsche Städte und viele Informationen. Mit ihrer Hilfe habe ich vieles gesehen und erfahren.