Rouanet-Gymnasium Beeskow

Das Fair – Trade – Schülerinnen – Firma - Seminar

Sie sind hier: UNESCO > Das Fair – Trade – Schülerinnen – Firma - Seminar

Autor: Unesco-AG

Datum: 15.08.2012

Das neue Schuljahr hat eben erst begonnen, aber wir wollen nicht versäumen, euch über ein Highlight unserer AG zu informieren! Am Samstag, d. 16.06.2012, begaben sich acht Schülerinnen der Unesco - AG ins Mikado (Mehrgenerationenhaus) nach Frankfurt (Oder), um sich einem Eckpfeiler unserer Unesco -Arbeit zu widmen, dem Fairen Handel. Unter Anleitung der Bildungsreferentin Christina Katzer des Vereins "Puerto Alegre e.V." vertieften wir unsere Kenntnisse hinsichtlich der Fairen Handelsorganisationen, wie z.B. der GEPA, EL PUENTE oder BANAFAIR. Nach einer erfrischenden Mittagspause, bei der wir das Essen im Kleist – Café unter freiem Himmel einnahmen, hielt Frau Anette Springsgut als Inhaberin des "Tante Emma Ladens" ein Referat zu Einkaufsplanung, Kalkulation und Umsatz/Gewinnoptimierung. Sie gab uns für unsere Arbeit mit dem Fair – Trade – Stand unseres Gymnasiums wertvolle Tipps. Beispielsweise, wie man mit Waren umgeht, die kurz vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen, Waren richtig auspreist, Verluste umgehen kann, geschickt auf die Kundschaft eingeht etc. Es ist wichtig, sich immer wieder neu mit den Wünschen der Kundschaft zu beschäftigen, das Sortiment zu überdenken. Unsere Zusammenarbeit mit dem Weltladen in Frankfurt (Oder) als regionalen Kooperationspartner werden wir ab dem neuen Schuljahr noch intensivieren. Auch weiterhin werden wir zu aktuellen schulischen und städtischen Veranstaltungen sowie regelmäßig im Glaskasten für unsere SchülerInnen und LehrerInnen da sein und faire Produkte anbieten. Es ist unser große Anliegen, den Geist des Fairen Handels in unserem Gymnasium zu manifestieren, so dass wir alle einen kleinen Beitrag für die Gerechtigkeit im internationalen Handel leisten können. Mit unserem Engagement als VerbraucherInnen ermöglichen wir den ArbeiterInnen in den Entwicklungsländern eine Arbeit unter menschenwürdigen Bedingungen zu angemessenen Löhnen. Wenn euer Interesse geweckt ist, dann besucht uns im neuen Schuljahr doch einmal in der Unesco-AG oder sprecht uns einfach in den Pausen an.

Wir freuen uns auf euch! Bis dann!