Rouanet-Gymnasium Beeskow

„Namen sind Zeugen der Geschichte“

Sie sind hier: Weitere Veranstaltungen > 2012 > „Namen sind Zeugen der Geschichte“

Autor: Geschichtskurs 11 von Frau Müller

Datum: 16.05.2012

"Namen sind Zeugen der Geschichte" - mit diesen Worten empfing uns am 19.04.2012 Professor Doktor Udolph aus Göttingen. Er arbeitet an der Universität Leipzig und erforscht mit außerordentlichem Interesse Vornamen, Familiennamen, Ortsnamen und Flussnamen.

Er erzählte uns, wie er Namen erforscht, warum sie wichtig sind und welcher Hintergrund in einem Namen enthalten ist. Namen enthalten Informationen und sagen viel über die Vergangenheit aus. Sie sind von unterschiedlichsten Dingen abgeleitet, umgeformt und aus verschiedenen Ländern übermittelt. So stammt ein Großteil der Namen aus dem Sorbischen; viele andere wurden aus Ländern wie Polen nach Deutschland "vertrieben". Die Gründe dafür liegen bei den Weltkriegen. Einige Zeit vor seiner Präsentation in unserer Schule schickte Frau Müller ihm 20 unserer Familiennamen. Diese nutzte er, um uns seine Arbeit vorzustellen und zu erläutern. So erfuhren viele von uns, wo ihre Namen herstammen, was sie bedeuten und wie oft sie in Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt vertreten sind. Außerdem zeigte uns Herr Udolph, auf welchen Seiten wir im Internet unseren Namen selber erforschen können. Herr Udolph betonte immer wieder, wie wichtig Namen für die heutige Zeit sind und was wir alles über die frühere Zeit lernen können, wenn wir uns genauer damit beschäftigen. Wir waren sehr begeistert von seiner Arbeit, denn mit so viel interessanten Informationen über die Namensforschung hätten wir nicht gerechnet. Somit geht noch einmal ein herzlicher Dank des Geschichtsleistungskurses von Frau Müller an Professor Doktor Udolph für seine Namensforschung!