Rouanet-Gymnasium Beeskow

„ICH & die GLOBALISIERUNG“

Sie sind hier: Weitere Veranstaltungen > 2015 > „ICH & die GLOBALISIERUNG“

Autor: Klasse 7b

Datum: 25.11.2015

Nach der Begrüßung und Vorstellung von Team und arche noVa beginnt unser erster Projekttag mit einem Viereckquiz zu Fragen rund um die Globalisierung. In einem interaktiven Input wurde mit uns der Begriff Globalisierung erarbeitet, ihre Geschichte und auch, welche Faktoren den Prozess der Globalisierung vorantreiben. Anhand von Bildern erkannten wir die unterschiedlichen Bereiche, in denen Globalisierung wirkt und erörterten Vor- und Nachteile. Im Weltspiel erlebten wir die Verteilung der Bevölkerung und von Armut und Reichtum.

Am tollsten fanden wir das GLOBUPOLY-Planspiel, indem wir die Ungleichheit der Ressourcen-, Reichtum- und Machtverteilung im internationalen Handel nacherleben konnten.

Im anschließenden Fadenspiel wurde uns die Globalität eines Handelsproduktes sichtbar gemacht, sowie die damit verbundenen Probleme. Am Beispiel der Textilbranche wurden uns die schlechten Arbeitsbedingungen in den Entwicklungsländern aufgezeigt. Somit stand für uns fest, wer der Gewinner und wer der Verlierer der Globalisierung ist.

Am 2.Projekttag beschäftigten wir uns mit dem Thema: „Wasser für alle“. Dabei spielten folgende Fragen eine wesentliche Rolle:

1.Wie wichtig ist Wasser für mein Leben?

2.Wie kommt Wasser auf der Erde vor?

3.Wie ist es verteilt?

4.Wie viel Wasser verbrauche ich am Tag?

5.Was ist verstecktes Wasser?

6.Wie viel verbrauche ich davon?

7.Was hat das für Folgen?

8.Wie kann ich verstecktes Wasser sparen?