Rouanet-Gymnasium Beeskow

Musikunterricht mal anders

Sie sind hier: Weitere Veranstaltungen > 2014 > Musikunterricht mal anders

Autor: Elisa Hoth, Jahrgang 11

Datum: 01.04.2014

Operngesänge, klirrende Flaschen, laute Ausrufe, Liebesgesäusel und dankbare Worte ertönen aus dem Musikhaus. Was ist da nun schon wieder los?

Belmonte, ein Spanier, liebt seine Konstanze, die an den einflussreichen Spanier Bassa Selim gebunden ist, der sie von einem Sklavenmarkt rettete. Konstanze und ihre englische Zofe Blonde leben nun auf Bassa’s Hof, beobachtet und festgehalten von Bassa’s Diener Osmin, der ein Auge auf Blonde geworfen hat.

Bald bekommen Belmonte und sein Diener Pedrillo heraus, wo sich die beiden Frauen aufhalten. Pedrillo verliebt in Blonde und Belmonte mit großer Sorge um seine Konstanze, machen sich auf den Weg, um sie zu retten. Mit zwei Flaschen Wein, die eine gefüllt mit Schlafmittel, begibt sich Pedrillo zum Bewacher Osmin. Mit einstimmenden Trinkliedern, schafft es Pedrillo, dass Osmin seinen Wein genießt. Daraufhin schläft er ein und Belmonte und Pedrillo begeben sich zu ihren Frauen. Der Plan scheint nun perfekt aufzugehen und alle vier wollen fliehen. Da wacht Osmin auf und erwischt sie auf frischer Tat. Mit einem hämischen Grinsen fesselt er nun die vier Gefangenen und ruft Bassa Selim. Als dieser erscheint, wirft sich Belmonte ihm zu Füßen und fleht um Gnade. Da Bassa ein guter Mensch ist und die Liebe der beiden Pärchen erkennt, schenkt er ihnen die Freiheit. Worauf alle, bis auf Osmin, ihr Glück nicht fassen können.

Und diese Szenen spielten sich in unseren Musikkurs ab. Mit bunten Kostümen, vielen passenden und ausgefallenen Requisiten und schauspielerischem Talent wurden diese Szenen der Oper „Entführung aus dem Serail“ umgesetzt. Mit musikalischer Begleitung auf der Gitarre und am Klavier sowie eigenen Gesangseinlagen, fehlte auch der Musikaspekt nicht. Ein Musikunterricht mal ganz anders, an dem wir alle viel Spaß hatten.