Rouanet-Gymnasium Beeskow

Abgeschlagene Köpfe

Sie sind hier: Klassen- und Kursfahrten > 2014 > Abgeschlagene Köpfe

Autor: Herrn Möller

Datum: 18.03.2014

Figuren ohne Köpfe, von Hussiten abgeschlagen, verschwundene Bücher der Heilkunst, in Schächten verschwunden, ein Brunnenhaus ohne Brunnen, ein Bischofsornat, dessen Träger kurz nach den ersten Tragen starb… Mysterium? Nein. Es ist wohl normal, wenn man sich mit den Spuren der Vergangenheit beschäftigt, dass so Einiges von dem, was aus der Geschichte des Mittelalters auf uns gekommen ist, mehr Fragen aufwirft als Antworten parat hält. Aber diese Dokumente zu schützen, um sie irgendwann einmal zu entschlüsseln, ist Aufgabe eines Restaurators. Am 17.3. unternahm der Schwerpunktkurs Geschichte 9 eine Fahrt in das Kloster Neuzelle. Die Restauratorin Frau Schmidt-Breitung führte uns durch das Kloster und gab uns vor Ort einen Einblick in ihre spannende Arbeit. Nach dem Rundgang hatten wir selbst die Möglichkeit, Farben mit Kasein anzurühren (riecht leicht fischig.), atemlos Blattgold zu bestaunen (Wenn du atmest, ist es futsch!), mittelalterliche Schriftkunst der Initiale zu erproben oder Kacheln mit alten Motiven zu bemalen. Zu guter Letzt huschten wir kurz vor Mittag noch schnell in die prächtig-prunkvoll-protzige, typisch barocke Stiftskirche, mit einer überladenen Fülle an vergoldeten Altären, verschiedenfarbigem Marmor und reichem Dekor.