Rouanet-Gymnasium Beeskow

Augusta Treverorum 2014

Sie sind hier: Klassen- und Kursfahrten > 2014 > Augusta Treverorum 2014

Autor: Anselm Kühl, Roman Fuchs

Datum: 18.09.2014

Am Montag, den 01.09.14 versammelten sich die Klassen 9c und 9d um 8:00 Uhr an der Bushaltestelle der Schule, um die gemeinsame Studienfahrt nach Trier anzutreten. Nach ca. 11 Stunden Busfahrt kamen wir endlich an und konnten uns auf das leckere Buffet stürzen. Anschließend bezogen wir unsere Zimmer und bereiteten uns auf den nächsten Tag vor. Am Dienstag begannen wir den Tag mit einer interessanten Besichtigung des Amphitheaters, welches größer war als wir dachten. Danach gingen wir zu den Kaiserthermen, bei welchen wir uns fast in einem unterirdischen Labyrinth verliefen. Nachdem wir uns die Kaiserbasilika angeschaut hatten, bekamen wir ein bisschen Pause , damit wir danach wieder genug Kraft hatten , um zur Porta Nigra zu laufen, von wo aus man einen herrlichen Ausblick über Trier hat. Nach einem interessanten Vortrag, stiegen wir in den Bus und fuhren zu unserer Unterkunft zurück. Der nächste Tag startete wieder mit einem leckeren Frühstück. Danach fuhren wir zum Tempelbezirk Tawern, wo wir einen Lageplan der Tempelanlage anfertigten. Als nächstes fuhren wir zur Villa Borg, um dort Mittag zu essen und uns anschließend durch die villa rustica führen zu lassen. Anschließend absolvierten wir eine Rallye. Unser nächstes und letztes Ziel für diesen Tag war die Saarschleife, welche einen wunderschönen Anblick über die Saar bietet. Dann stiegen wir wieder in den Bus und der Tag wurde im Spaßbad beendet. Der Donnerstag fing für uns um 9:00 Uhr mit dem Besuch der Römerbrücke an. Als wir damit fertig waren, hatten wir eine MENGE Freizeit in Trier, welche wir zum Shoppen nutzen konnten. Nach der Shoppingtour gingen wir ins Rheinische Landesmuseum, um uns die Igeler Grabsäule und eine Multimedia-Show, die die Bestattungsriten der Römer zum Inhalt hatte, anzusehen. Zum Schluss haben wir noch eine Rallye absolviert und gingen anschließend zur Porta Nigra, wo der Bus auf uns wartete. Der letzte Tag unserer Studienfahrt fing damit an, dass wir unsere Zimmer leerräumen mussten. Nach dem Frühstück fuhren wir 3 Stunden mit dem Bus Richtung Saalburg. Dort hatten wir leider nur eine Stunde Zeit, um das Kastell näher kennenzulernen. Dies war unser Abschluss der Fahrt. Danach fuhren wir direkt nach Hause.