Rouanet-Gymnasium Beeskow

Workshop in der Universitätsbibliothek Cottbus

Sie sind hier: Weitere Veranstaltungen > 2014 > Workshop in der Universitätsbibliothek Cottbus

Autor: Emmely Leinert und Robert Seeburg

Datum: 13.03.2014

Am Mittwoch, den 19. Februar 2014, machten sich die Seminarkurse des Jahrgangs 11 von Frau Glodek (Studien-und Berufsorientierung) und Frau Kläber (Wasser) schon früh am Morgen auf den Weg nach Cottbus. Als der Bus plötzlich vor einem hochmodernen, uns eigentlich bekanntem Gebäude hielt fragten wir uns, ob wir denn hier überhaupt richtig seien. Doch dem Busfahrer unterlief kein Fehler, wir waren direkt vor der Universitätsbibliothek der BTU Cottbus. Beeindruckt standen wir in dem farbenfrohen, durch modernes Design auffallenden und überhaupt nicht nach einer Bibliothek aussehenden Gebäude. Schon ging es los. Drei nette Damen, Frau Götte, Frau Meyer und Frau Pötsch, nahmen uns in Empfang. Aufgeteilt in etwas kleinere Gruppen führte man uns durch die Bibliothek und brachte uns nahe, wie man sich dort zurechtfindet und welche vielfältigen Angebote Schülern und Studenten dort zur Verfügung gestellt werden. Das geschah natürlich nicht ganz ohne Hintergrund, denn im Seminarkurs verfasst jeder Schüler eine wissenschaftliche Seminararbeit in den unterschiedlichsten Themen. Dazu sind besonders viele Literaturquellen von Nöten. Um diese sorgfältig, richtig und überlegt auszuwählen, muss man einiges beachten. Dies wurde uns in einer Art Workshop über das richtige Recherchieren verständlich erklärt. Bereichert von vielen hilfreichen Tipps wechselten wir die Straßenseite und gingen hinüber in die Technische Universität. Einige schlenderten noch über den Campus, andere erkundeten ein wenig die Uni. Letztendlich fanden sich dann aber doch wieder alle in der Mensa (mit ordentlichem Hunger) wieder ein. Gestärkt und wissenserfüllt traten wir dann den Heimweg nach Beeskow an.

Ein großer Dank gilt Frau Meyer, Frau Götte und Frau Pötsch von der Universitätsbibliothek, die sich sehr engagiert und intensiv mit uns über das Thema auseinander gesetzt haben sowie Frau Glodek und Frau Kläber, welche die Exkursion nach Cottbus organisiert haben.