Rouanet-Gymnasium Beeskow

Musikalischer Ausflug

Sie sind hier: Konzerte und Ausstellungen > 2015 > Musikalischer Ausflug

Autor: Schüler der 9A und 9C

Datum: 26.03.2015

Am Mittwoch, den 29. Januar 2015, fuhren die Klassen 9A und 9C nach Berlin zum Musical "Hinterm Horizont" von Udo Lindenberg.
Nachdem wir unsere freie Zeit zum Shoppen und Unterhalten genutzt hatten, trafen wir uns gegen 17 Uhr am Stage Theater am Potsdamer Platz. In einer eineinhalbstündigen Backstage-Führung erfuhren wir mehr über die Geschichte des Musicals und den Ablaufplan einer Aufführung. Viele wichtige Dinge wussten wir schon aus dem Musikunterricht, allerdings lernten wir auch viel Neues kennen. Zum Beispiel wiegt der riesige nachgebaute Hut von „Udo L.“, welcher auf der Bühne steht oder auch über der Bühne hängt, mehrere Tonnen und wenn der eiserne Vorhang, der Bühne und Zuschauerraum im Brandfall trennen soll nicht funktioniert, muss die gesamte Vorstellung abgesagt werden. Zum Glück funktionierte bei uns alles einwandfrei.

Außerdem hängen an den Rängen Monitore, welche den Dirigenten hinter der Bühne zeigen, damit die Schauspieler und Sänger ihren Einsatz nicht verpassen. Und so hatte uns das führende Team des Hauses erklärt, dass die Schauspieler meistens nicht ins Publikum gucken, wie viele denken, sondern auf diese Monitore schauen. Während der Vorstellung drehten sich viele von uns auch um, um zu sehen ob das auch wirklich stimmte und wir erkannten, dass das so ist. Irgendwie auch schade, dass sie nicht uns angucken. Wusstet ihr, dass bei "Hinterm Horizont" kein Orchester sondern eine Band spielt? Wir jedenfalls nicht. Die Band kommt sogar manchmal auf die Bühne, um vor dem Publikum zu spielen. Noch während der Führung traf eine der beiden Gruppen den Schauspieler von Udo Lindenberg hinter der Bühne. Das war total cool!!!

Als es um 19 Uhr endlich losging, waren wir total gespannt. Da wir schon wussten, worum es gehen würde, waren wir sehr aufgeregt. Die Deutsche Geschichte ist für einige Jugendliche ein eher unwichtiges Thema und mehr langweilig als interessant. Dennoch waren wir alle schnell begeistert, denn die Deutsch-Deutsche Liebesgeschichte von Udo Lindenberg und seiner Jessy wurde mit vielen Gag` s, super Schauspielern und tollen Kulissen erzählt. Natürlich darf in einem Musical die Musik nicht fehlen und diese kam von Udo Lindenberg selbst, der bei der Gestaltung des Musicals intensiv mitgewirkt hat. Einige Lieder haben wir im Musikunterricht schon gehört und das nicht nur einmal ;-), aber auch so waren die Texte super zu verstehen. Manche von uns haben sich Lieder, wie „Sonderzug nach Pankow“, „Hinterm Horizont“ oder auch „Mädchen aus Ostberlin“ in der Pause gedownloadet und an andere geschickt.

Am Ende waren wir überrascht, wie lustig und vielfältig ein so ernstes Thema dargestellt werden kann.
Alles im allem sind wir sehr froh, diese Exkursion gemacht zu haben. Wir haben viel über Musicals erfahren und die Vorstellung war natürlich auch super. Wir können einen solchen Musical-Besuch nur weiterempfehlen UND EIN HERZLICHES DANKESCHÖN AN UNSERE KLASSENLEHRER, DIE DAS SO TOLL ORGANISIERT HABEN