Rouanet-Gymnasium Beeskow

Die Kunst ein Teleskop zu benutzen

Sie sind hier: Weitere Veranstaltungen > 2015 > Die Kunst ein Teleskop zu benutzen

Autor: Hanna Lena Fehlauer, Anna-Lena Schulze

Datum: 28.05.2015

Wir, die Astronomie-AG, beobachteten am Mittwoch, dem 29. April 2015 zwischen Beeskow und Görzig einige Planeten. Also trafen wir uns gegen 20.00 Uhr und bauten zwei Teleskope auf, die Herr Priebus mitgebracht hatte. Nun warteten wir gespannt, bis die Sonne unterging. Auch einige interessierte Eltern waren mit von der Partie.
Beim letzten Astronomietreffen informierten wir uns im Internet über die Sichtbarkeit und Laufbahn der Planeten und fanden heraus, dass man im Moment Venus und Jupiter besonders gut sehen konnte. Da der Himmel bewölkt war, war die Sicht etwas schwieriger aber es entstand ein wunderschönes Bild, da die Wolken um den Mond angestrahlt waren, sah es aus wie eine Mini-Sonne. Als erstes konnten wir die Venus durch das Fernrohr erblicken.
Allerdings ist immer nur die halbe Venus sichtbar, da man von der Erde aus niemals die komplette Venus sehen kann. Später konnte man auch den Jupiter sehen. Besonders gut waren die unterschiedlichen Farben der Jupiteroberfläche sehen, die aussahen wir Ringe. Auch konnten wir je nach Augenstärke 3-4 Monde des Jupiters sehen. Außerdem betrachteten wir den Mond, bei dem wir die Mondkrater sahen. Später konnte man noch andere Sterne bzw.
Planteten sehen, die leider durch unser Fernrohr auch nur als Punkt zu sehen waren, weil sie zu weit entfernt sind. Alles in Allem war es ein erfolgreichen Abend, da wir unsere theoretischen Erfahrungen aus der AG anwenden konnten.