Rouanet-Gymnasium Beeskow

Unsere Projekttage 2015

Sie sind hier: Projektwoche > 2015 > Unsere Projekttage 2015

Autor: Herr Orth

Datum: 19.11.2015

Nach Abschluss der UN-Weltdekade haben die Staats- und Regierungschefs in den Vereinten Nationen im September2015 „Nachhaltige Entwicklungsziele“ verabschiedet. „Armut in all ihren Formen überall beenden“ und „Ungleichheit innerhalb von und zwischen Ländern reduzieren“ sind zwei der Forderungen, die dabei aufgestellt werden. In der Praxis nimmt weltweit (im Übrigen auch in Deutschland) die Schere zwischen Arm und Reich zu. In unseren Projekttagen wollen wir erfahren, was für Jugendliche weltweit ein gutes Leben ist. Dabei sind alle Wünsche und Herausforderungen gleichwertig. Fragen, die sich aus diesem Ansatz heraus ergeben, könnten sein: Was ist das – DAS gute Leben? Für mich-für Dich-für uns in Brandenburg-für Menschen, die über das Mittelmeer flüchten-für Kinder die auf der Straße leben-für Jugendliche, die (nicht) gern zur Schule gehen...? Wer gilt eigentlich als arm? Warum ist der Reichtum in der Welt ungerecht verteilt? Im Idealfall können wir Strategien für ein gutes Leben für alle entwickeln – und dabei auch den PolitikerInnen mit eigenen Visionen Konkurrenz machen (z.T. zitiert nach:Brebit-Katalog). Einen großen Pool an ExpertInnen werden wir aus den gleichzeitig stattfindenden Brandenburgischen Entwicklungspolitischen Tagen ziehen (Brebit); dazu zählen z.B. entwicklungspolitische Vereine wie Carpus e.V., Borneo Orangutan Survival (BOS) Deutschland e.V. und die "Initiative zur Integration syrischer Flüchtlinge" Bumerang e.V. Beeskow. Auch Eltern sind in die Projektleitung integriert.
Eine Übersicht zu den geplanten Aktivitäten findet sich in der unten angeführten Tabelle. Ein Klick auf das jeweilige Projekt wird nach den Projekttagen Bilder, Ergebnisse und Verlaufsbeschreibungen ermöglichen.

Für das Anzeigen der Ergebnisse ist ein PDF-Reader erforderlich

Projektleiter/Jg. Thema und Kurzbeschreibung
Herr C.Voigt Jg.7a „Kleider machen Leute“: Wir wolle Outfits aus recycelten Materialien entwerfen (Nachhaltigkeitsansatz)
Frau Ebert/Frau Selke Jg.7c Eine unendliche Reise:Warum verlassen Menschen ihre Heimat, welche Folgen hat das?...?
Frau Zirbel/Frau.Jäger Jg.7d Mein ökologischer Fußabdruck – die Geschichte meiner Welt
Frau Tietz Jg.7/8 „Reich, gesund und schön durch Palmöl – das grüne Gold“
Frau Orth- Buhl Jg.7/8. Wie viel Kleidung( ver)tragen wir?
Frau Pfeiler Jg.7/8 „Mülldeponie Ozean“Verschmutzung der Ozeane Ökosysteme Ozean
Frau Elsper/Frau Schütze Jg.8 „Wie ungerecht ist die Welt – Die armen Länder haben die Rohstoffe und die reichen Länder nutzen diese.“
Frau Dubral/Frau Müller +Eltern Jg.9a Niemand is(s)t für sich alleine. Wir schauen hinter die Kulissen der Supermärkte.
Frau Glodek/Herr Lehmann Jg.9b Unfreiwillig unterwegs, warum fliehen Menschen?
Frau Bartz Jg.9c Jugendliche wollen Armut bekämpfen.Situationsanalysen und Lösungsmöglichkeiten
Frau Lüdemann, Schloddarick Jg.9d Atlantika:Planspiel mit SchülerInnen
Herr Malinowski Jg.10a Vorbereitung Weihnachtskonzert
Frau Hoever/Frau Kläber Jg.10b Vorbereitung Benefizkonzert
Frau Grahlow/Frau Rogowitz Jg.10d Gestaltung Benefizkonzert
Herr Möller Jg.11. Armut im Blickfeld: Ist Armut ein Problem der Länder des Südens?
Herr Richter Jg.11 Freudenreich und bettelarm. Was ist Reichtum in unserem Leben?
Herr Orth Jg.11 George kommt! Ein syrischer Flüchtling sucht das Gespräch mit deutschen Schülerinnen.
Frau Engler Jg.11 Schokolade süßer Genuss auf Kosten anderer.
Herr J.Voigt Jg.11 Lernen in Schule und Studium: Schülercoaching
Frau Büke/Frau Selke Jg.11 nur 26.11.2015 Exkursion Bundestag
Frau Teichert alle Jg. „Vom reichen Ökosystem Ozean zur Deponie mit Katastrophen“
Frau Stephan/Herr Hesse alle Jg. Jahrbuchgestaltung 2016
Herr Schliewe alle Jg. Homepage AG
Frau Fiedler alle Jg. deutsch-polnisches Austauschprojekt zum Thema: Flüchtlinge
Frau Zickmüller e.a. Schülerprojekt: Flüchtlinge in Fürstenwalde