Rouanet-Gymnasium Beeskow

Das spaßige Weihnachtsfrühstück der 7a

Sie sind hier: Weitere Veranstaltungen > 2017 > Das spaßige Weihnachtsfrühstück der 7a

Autor: Hanna Perko 7a

Datum: 05.01.2017

Wir, die 7a, hatten am Mittwoch dem 14. Dezember 2016, unser ,,Weihnachtsfrühstück“ und Weihnachtswichteln. Eigentlich war das aber eher ein Weihnachtsmittagsessen für die meisten. Schließlich hatte jeder dafür etwas mitgebracht, z.B. Brötchen, Getränke, Plätzchen, Marmelade und vieles mehr. Einige haben an dem Tag alles eingeräumt und andere alles wieder weggeräumt. Beim Gestalten des Raumes wurde mit Hochdruck gearbeitet, weil wir nur die 2. Hofpause hatten, um alles weihnachtlich schön zu schmücken. Das war für die meisten sehr, sehr anstrengend aber sie haben es super (vor allem die Tischdeko) hinbekommen. An der Stirnseite wurde eine Essen- und Trinkbar eingerichtet und die Tische dazu wie ein ,,U“ gestellt. Als Erstes haben wir gegessen. Alles war sehr, sehr lecker. Danach wollten alle, dass wir endlich das Weihnachtswichteln beginnen. Kurze Zeit danach kamen der Weihnachtsmann mit seinem Engel herein (das waren Leon und Alina, die sich beide sehr, sehr schön verkleidet hatten). Das Amüsante war, dass dem Weihnachtsmann immer und immer wieder die Hose beim Geschenkeverteilen heruntergerutscht ist. Das fanden wir alle sehr lustig. Beim Geschenkeerhalt haben fast alle, bis auf Eva, das Gedicht „Lieber, guter Weihnachtsmann“ aufgesagt. Sie hat Jingle Bells auf eine witzige Art und Weise mit einer leuchtenden Weihnachtskette im Haar gesungen. Das fanden wir alle sehr toll und wir waren uns sicher, dass das der beste Beitrag war. Nachdem wir alle unsere Geschenke hatten, durften wir sie gleichzeitig auspacken. Alle waren sehr zufrieden mit ihrem Geschenk. Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtslieder? So beschlossen wir noch, Weihnachtlieder zu singen. Aber wir hatten alle vergessen, wie schnell die Zeit wieder um war. Wir fanden alle, dass das Weihnachtfrühstück zu kurz war und beschlossen, das im nächsten Jahr zu wiederholen, aber dafür länger.