Rouanet-Gymnasium Beeskow

„Fairtrade-School“ oder „Fairetrade-Town“?

Sie sind hier: UNESCO > „Fairtrade-School“ oder „Fairetrade-Town“?

Autor: UNESCO

Datum: 20.12.2018

Nachdem das Rouanet-Gymnasium aufgrund seiner vielfältigen Fairtrade-Aktivitäten zur – im Übrigen bisher einzigen - Fairtrade-School Brandenburgs ausgezeichnet wurde, hat sich das Fairtrade-Team der UNESCO AG zum Ziel gesetzt, aus Beeskow eine „Fairtrade-Town“ zu machen. Unter der ehemaligen Teamchefin Isabel Hanold und mit ihrer Nachfolgerin Johanna Schladebach, wurden schon erste Schritte angekurbelt. So fanden bereits intensive Gespräche mit unserem Bürgermeister, Herrn Steffen, statt; auch unser Landrat, Herr Lindemann, zeigte sich von der Idee (und auch von unserem Fair-o-Maten) begeistert. Beiden konnten wir unsere Idee ausführlich erläutern und Ihnen unsere Erfahrungen zu den Voraussetzungen des Titelerwerbs mitteilen. Auf der Grundlage unseres Austauschs konnte Bürgermeister Steffen sogar schon einen ersten Stadtratsbeschluss zur „Fairtrade-Town“ vorlegen, der mittlerweile auch erfolgreich verabschiedet wurde. Ein weiteres Treffen mit Bürgermeister Steffen und dem Fairtrade-Team des Rouanet-Gymnasiums ist für den Januar geplant.

Hier geht es zum MOZ-Artikel