Rouanet-Gymnasium Beeskow

Das UNESCO-Banner weht vor unserer Schule!

Sie sind hier: UNESCO > Das UNESCO-Banner weht vor unserer Schule!

Autor: UNESCO

Datum: 24.09.2020

Wusstet ihr eigentlich, dass unser Gymnasium schon wieder über zwei Jahre den Titel „Anerkannte UNESCO-Projektschule (UPS)“ trägt????????????


Die knapp 300 UPS Deutschlands integrieren die UNESCO-Bildungssätze in ihr Schulprogramm, erproben Unterrichtskonzepte, bilden ein aktives Netzwerk, organisieren Seminare, sowie internationale und nationale Austauschprogramme und verbreiten die UNESCO-Bildungsansätze in ihrem Umfeld …


… Hört sich gut an… UNESCO…


Als Briefkopf, auf unseren T-Shirts, in den Fluren, bei Aktionen der UNESCO-Teams… überall begegnen uns diese sechs Großbuchstaben (Majuskulen), doch was bedeuten sie eigentlich? Nicht nur für unsere fünf neuen 7.Klassen waren die zwei Stunden, die wir im Rahmen des 13.Aktionstages der UNESCO-Projektschulen durchführten, wichtig.


Als Auftakt wurde vor unserem Gebäude in einer kleinen, wegen der Hygieneschutzmaßnahmen, sehr minimalistischen Form stattfindenden Zeremonie, feierlich die Fahne „Anerkannten UNESCO-Projektschulen“ gehisst. Dabei konnten die anwesenden Klassensprecher*innen den Text unserer UNESCO-Hymne mitlesen. Diese ist vor vielen Jahren von Sarah Altkrüger, einer ehemaligen Absolventin unseres Gymnasiums, getextet und komponiert worden. Noch heute wurde sie in allen 7.Klassen unterrichtet und feierlichen Anlässen gesungen bzw. gespielt. Motiviert ging es dann weiter…


Bezugnehmend auf die Charity-Challenge, dem virtuellen Spendenlauf, auf dem unsere Schüler*innen am Ende des vergangenen Schuljahres beteiligtem, frischten Lehrer*innen das Wissen um die UNESCO und die Verwirklichung derer Leitziele an unserem Gymnasium auf:


Ja, wir haben eine Partnerschule in Burundi, und zwar in Bujumbura, der burundischen Hauptstadt. Wir stehen in intensivem Kontakt zu dem Kölner Verein „Burundikids e.V.“, die vor Ort aktive Hilfe leisten. Dankbar werden all unsere Spenden für die „École Polyvalente Carolus Magnus“ entgegen genommen. Alljährlich geht die Hälfte aller Einnahmen der „Aktion Tagwerk – Ein Tag für Afrika“ an unsere Partnerschule. Da in diesem Jahr Corona bedingt keine Aktion Tagwerk stattfinden konnte, auch kein Benefizkonzert und eben auch kein traditioneller Spendenlauf, geht ein Großteil der Spendensumme nach Burundi. Insgesamt wurden Spenden von 3599,72€ eingenommen, was ein wirklicher Erfolg ist! Auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle für deren Engagement und Großzügigkeit!!!


Während des 13.Aktionstages der „UPS“ wurde ganz verschieden an der Thematik gearbeitet:


So wirbelten die 7.Klassen mit einer UNESCO-Rallye durch und über das Schulgelände, andere brüteten fleißig über einem UNESCO-Rätsel oder informierten sich im Internet über die Aufgaben der UNESCO.


Die beiden Stunden wurden auch genutzt, um Mitglieder*innen für das Klimaparlament unseres Gymnasiums zu gewinnen, aus denen dann ein Klimarat gebildet wird. Manch eine*r wusste noch nicht, dass unser Gymnasium eine von 31 UNESCO-Projektschulen ist, die für dieses Projekt auserwählt wurden. Hierbei entwickeln die Schulteams Ziele und nächste Schritte hin zu einer ganzheitlichen Transformation der Schulen im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Dabei entwerfen Schüler*innen, Schulleitungen, Lehrkräfte passgenaue Ideen für einen nachhaltigeren Schulalltag in ihrer Schule (Whole School Approach) und setzen diese auch um.


Des Weiteren bietet das Projekt die Chance, Kooperationen mit außerschulischen Partner*innen, um die Vernetzung der beteiligten Schulen untereinander zu stärken.


Es ist toll, an einer derart lebendigen, zukunftsorientierten und engagierten Schule wie der unsrigen zu lernen!


Hier kann man etwas bewegen, sich einbringen, etwas für die Gesellschaft, für die Nachhaltigkeit tun.


Im Laufe des Schuljahres gibt es dazu ständig Möglichkeiten, ob in der Klasse, im Unterricht, in den AG’s, bei Projekten, bei den außerschulischen Veranstaltungen…


Nutzt eure Chance, ein aktives, engagiertes Mitglied der „Rouanet-Familie“ und unserer Gesellschaft zu sein!!!