Rouanet-Gymnasium Beeskow

Regionalfinale WK 2 männlich

Sie sind hier: Wettkämpfe und Olympiaden > 2017 > Regionalfinale WK 2 männlich

Autor: Pascal Radke

Datum: 09.02.2017

Am 17.01. begann die Fahrt der Jungs des Rouanet Gymnasiums Beeskow zu ihrem Handballspiel schon vor der regulären Schulzeit. Das Ziel hieß Bad Freienwalde und die Mission war klar - man wollte ins Landesfinale nach Cottbus.

Nach einer kurzen Erwärmung und der Turniereröffnung ging es dann endlich los!

Zunächst mussten die Jungs sich gegen den Gastgeber beweisen. Durch individuelle Stärken, wie ein exzellentes Zweikampfverhalten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, konnte man sich trotz der kurzen Spieldauer von 15 min gut absetzen. Am Ende verbuchte man den ersten Sieg mit einem 10:6 auf seinem Konto. Die Trainerin Frau Zeipelt war zwar mit den Einzelaktionen zufrieden, kritisierte jedoch das fehlende Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft. Also sollte das die Aufgabe für die nächste Spielansetzung werden.

Der Gegner hieß Frankfurt. Dieser entpuppte sich in den letzten Jahren als echter Angstgegner für die Beeskower. Doch nicht in diesem Jahr! Die Ansprache der Trainerin zeigte Wirkung. Während die Abwehr stand, wurde auch im Angriffsspiel deutlich uneigennütziger miteinander gespielt, was zu einem deutlichen 13:1 Sieg führte.

Gegner Nummer 3 hieß Müllrose. Man kannte einige Spieler aus dem Vereinsalltag, also versuchte man deren individuelle Stärken auszuschalten und wusste, wie man sie aus dem Spiel nehmen musste. Trotzdem hatte das Team Startschwierigkeiten. Doch dann fand man wieder zum sicheren Angriffsspiel zurück und gewann dieses Spiel mit 11:3.

Der letzte Gegner des Tages hieß Strausberg. Dieses Team überzeugte vor allem durch seine körperlichen Stärken. Damit konnte das Team jedoch gut umgehen und man gewann schließlich auch dieses Spiel mit 10:6.

Zusammengefasst hat sich die Mannschaft durch eine geschlossene Teamleistung und einen starken Willen diesen Turniersieg erarbeitet und das Ticket zum Landesfinale nach Cottbus gebucht. Als Belohnung für diese Leistung lud die Trainerin Frau Zeipelt die Jungs auf der Heimfahrt auf einen Burger ein. Zudem dürfen nun auch Fans aus der Schule mitreisen.